Lernen statt betteln
In der katholischen Blindenschule "Jeewa Jyoti" bekommen sehbehinderte Mädchen eine Ausbildung.

Die Armut und Not der blinden Menschen in Indien ist bedrückend groß.

Mittels unserer Patenschaften aus Österreich ist es gelungen, sehbehinderten Kindern eine Ausbildung zu ermöglichen, denen das Betteln sonst als Lebensschicksal bestimmt gewesen wäre. 

Durch unsere Unterstützung mit 20 Euro / Monat sind diese Kinder glücklichen, selbstbewussten und in der Öffentlichkeit angesehenen Menschen geworden.

 
Seit 1975 besteht das Patenschaftsprojekt des Blindenapostolates mit der von den Schwestern der Kongregation "Königin der Apostel" geführten Blindenschule Jeewa Jyoti ("Licht und Leben") in Varanasi, im indischen Bundesstaat Utha Pradesh.

 

Jeder ist willkommen, der hier helfen will!

 
 "Ohne Hilfe aus Österreich müssten sie für ihren Lebensunterhalt betteln."

"Unsere Vision war, blinden Kindern durch Bildung ein besseres Leben zu ermöglichen."

"Und diese Vision hat sich erfüllt."

"Die Schulabsolventinnen sind Musiklehrerinnen, Rundfunksprecherinnen und eine ist sogar Universitätsprofessorin geworden"

Irmgard Uhl, Leiterin Blindenapostolat Wien